Ihr Warenkorb
ist leer

Gehölzbeschreibung Blutpflaume - Prunus cerasifera Nigra

Eigenschaften

natürlicher Wuchs (Habitus):  bis 7m hoher, überhängender Großstrauch oder Baum

Rinde: dunkelrot, später grau bis schwarz, glatt

Blätter:  wechselständig, 4 - 8cm lang, verkehrt eiförmig, Austrieb leuchtend hellrot, dann tief dunkelrot, rotbraune Herbstfärbung

Blüten: ca. 2cm kleine einzeln stehende Blüten im April, sehr zahlreich auch an Bonsai

Früchte:  kirschgroße dunkelrote Steinfrucht, im Sommer reifend      /      essbar, aber recht sauer

Standort:  Sonne bis Halbschatten

Boden:  klassisches Ahornsubstrat: z.B. Lava / Blähschiefer / Akadama / Torf - 2/2/2/1, aber auch auf leicht alkalischen, durchlässigeren Böden gedeihend

Winterhärte als Bonsai:  etwas empfindliche einheimische Art, deshalb Schale in Erde einsenken und mit Reisig o.ä. abdecken     /     weitgehend frostfreies, aber nicht zu warmes Überwinterungsquartier auch möglich

Krankheiten:  Blätter sehr anfällig für Lochfrass durch Rüsselkäfer oder Raupen, häufig auch Blatt- und Schildläuse u.a.     /        Bemerkenswert ist die Fähigkeit, lebendes und altes abgestorbenes, krankes Holz gut voneinander abzuschotten, deswegen kann man auch gut mit, Shari oder Sabamiki arbeiten   

Bonsaieignung:  gut, vor allem zur Blütezeit sehr attraktiv, aber auch im Sommer ein schöner Farbtupfer in jeder Bonsaisammlung   /        Probleme bei der Erhaltung der Verzweigung, ähnlich der japanischen Prunus mume ( Aprikose ), da überwiegen Blüten- und wenig Blattknospen gebildet werden und Zweige gelegentlich absterben

Pflanzenbeschaffung:  in Fachgeschäften relativ selten angeboten           /          in Baumschulen häufiger zu finden