Ihr Warenkorb
ist leer

Gehölzbeschreibung Goldjohannisbeere - Ribes aureum

Eigenschaften

natürlicher Wuchs (Habitus):  bis 3m hoher, überhängender Strauch

Rinde:  ockerbraun, später dunkelgrau und in Fetzen aufreißend

Blätter:  wechselständig, 3 - 5 cm lang,  3- lappig, gezackt, orange HerbstfärbungBlueten Johannisbeere

Blüten: kleine hängende Trauben, gelb mit roter Mitte, sehr zahlreich auch an Bonsai

Früchte:  erbsengroße schwarze Beeren, im Spätsommer reifend      /      essbar, aber sehr sauer

Standort:  Halbschatten

Boden:  klassisches Ahornsubstrat: z.B. Lava / Blähschiefer / Akadama / Torf - 2/2/2/1

Winterhärte als Bonsai:  sehr widerstandsfähige einheimische Art, deshalb nur Wurzelschutz notwendig

Krankheiten:  Blätter sehr anfällig für Mehltau und Lochfrass durch Rüsselkäfer oder Raupen, häufig auch Blatt- und Schildläuse u.a.     /        Bemerkenswert ist die Fähigkeit, lebendes und altes abgestorbenes, krankes Holz gut voneinander abzuschotten, deswegen kann man auch gut mit, Shari oder Sabamiki arbeiten          /               häufiges Absterben von Ästen

Bonsaieignung:  mäßig, da kaum Feinverzweigung erreicht werden kann und das Laub äußerst anfällig ist      /           die äußerst attraktive Blüte entschädigt aber reichlich!

Pflanzenbeschaffung:  in Baumschulen und Fachgeschäften selten angeboten